Style Switcher

Layout options
  • Boxed Layout
  • Full Width Layout
Primary Color

Histoire

Mois de février 1915 à Munster

1 Februar

Flintenschüsse und Kanonen Schüsse.

2 – 3 - 4 Februar

Flintenschüsse und Kanonen Schüsse.

5 – 6 - 7 Februar

Sperre, Kanonen Schüsse.

8 Februar

Nichts besonderers.

9 Februar

Französische Flieger kamen.

10 Februar

Kanon ; es gab euf der Dubach Wälde […]

1Toder und zwei schwer Verwundete.

11 – 12 – 13 Februar

Kanonen Schüsse ; Flintenschüsse ; deutsche Flieger.

14 Februar

Flintenschüsse ; schöner Tag.

15 – 16 Februar

Schneegestöber, Kanonenschüsse auf dem Roskopf.

17 Februar

Schöner Frühlingstag ; Kanonen und Flintenschüsse.

18 Februar

Schöner Frühlingstag ; Kanonen und Flintenschüsse ; Sperre ; Nachmittag aber ruhig.

19 Februar

Morgens 6 Uhr, kamen große Truppen durch, flintenschüsse ; 8 Uhr ging’s los ; Kanonenschüsse, Flintenschüsse andauern

20 Februar

erstens galt es dem Mönchberg ; es gab sehr viele Verwundete und Toten : 140 Verwundete, 600 Granaten bekamen die Stosswihrer.

21 Februar

Sperre ; Kanonen Donner und Flintenschüsse fort und fort ; es gab wieder viele Verwundeten und Toten ; Abends 5 Uhr 11 Leichen auf dem hiesigen Friedhof beerdigt.

22 Februar

Kanonenschüsse nur deutsche ; Abends 7 Uhr kamen 150 gefangene Alpenjäger von Wetzstein her ; Militaire Musik spielte vor der Kirche Ein feste Burg ist unser Gott dann fürte man die Gefangenen ab nach Colmar ; Abends 10 Uhr brachte man noch 20 Gefangene Alpenjäger.

23 Februar

Morgens 7 ½ Uhr, brachte sie wieder 69 Gefangene aus Stossweier von Graffs Schloss die ganze Nacht hörte man Kanonenschüsse und Flintenschüsse ;

24 Februar

Viele Verwundete brachten Sie von Stossweier. Wir erfuhren Nachrichten von unseren Lieben aus Stossweier, es gehet Ihnen gut ; es gab wieder viele Flintenschüsse und Kanonenschüsse, Abends 7 Uhr gingen wir B. […] und ich mit dem Begräbniss von Helly Vater, wir sahen ein grosser Brand im Eck und Ampfersbach. Das Haus Schwenk war ganz total verbrannt

25 Donnerstag

Morgen 7 Uhr kam meine Schwester Marguerite mit einer Ziege aus Stossweier und nachher die ganze Familie alle Bewohner mussten ausziechen aus Stossweier ; die arme Leute könnten nur Ihr Notdürftiges mitnehmen ; um 9 Uhr gingen wir in unser liebes Haus zurück um nachsehen

26 Februar

Leider haben wir alles in  Unordnung, die Haustüre eingeschlagen sowie die Fenster alle unten sind zertrümmert, alle Schubladen sind durcheinander gewillt ; es gab wieder viele Kanonendonner, Abends wurden 12 Leichen begraben hier auf dem Friedhof

27 Februar

Kanonendonner von beiden Seiten, schöner Tag.

28 Februar

Kanonendonner sonst ruhig, wir gingen nach Hause, blieben eine Stunde aus und ein ; kommen ganze Bataillonen Granaten platzten in der Stadt, schlugen bei Schülers ein, töteten ein Mann.

Articles récents